VersandDatenschutzUnsere AGBImpressumKontakt/Beratung
Kubb-Shop.de - Kubb-Spiele in allen Variationen Kubb-Shop.de - Kubb-Spiele in allen Variationen
Ihr Warenkorb | Zur Kasse
Startseite » Shop » Holz-Infos
Holz-Infos

Allgemeines
Holz ist der sympathischste aller Werkstoffe mit Langlebigkeitsgarantie Die Sorten an Hölzern, die der Markt parat hält, geht in die Tausende. Allein um die 44.000 Baumarten sind bekannt. Auch im Zeitalter der Reproduktion und der seriellen Fertigung verleihen Optik und Haptik, der Geruch und die Struktur dem Werkstoff Holz eine besondere Stellung unter allen Materialien, die der Mensch für seine Zwecke nutzt. Generell unterscheidet man bei der Verwendung von Holz nach den beiden zentralen Kriterien, ob das Holz zu dekorativen Zwecken oder für tragende Funktionen eingesetzt werden soll.
Einige Holzarten werden besonders gerne für Spielzeug und somit auch für das schwedische Wurfspiel Kubb verwendet. Jede dieser Holzarten hat besondere, charakteristische Eigenschaften, die es für bestimmte Spielzeuge besonders geeignet erscheinen lassen.


Buche
Buche ist eines der häufigsten und wichtigsten Laubhölzer bei uns und wunderbar für Kubb-Spiele geeignet. Sein hoher Brennwert hat dazu geführt, dass an vielen schönen Buchenwäldern Raubbau betrieben wurde. Die Buche hat dem gedruckten und geschriebenen Buch seinen Namen gegeben. Im ursprünglichen Sinn bezeichnet ein Buch ein aus mehreren Buchenbrettchen bestehendes Werk mit eingeritzten Buchstaben. Buche ist ein Universalholz, sehr strapazierfähig, wird gerne für Möbelherstellung verwendet. Sie lässt sich unter Dampf biegen und ist deshalb leicht formbar, intensiviert dabei die rötliche Färbung. Buche wirkt elegant, klar und wenig aufdringlich. Für die Herstellung von Kubb-Spielen ist Buchenholz ideal, da es als Hartholz besonders schlagfest und durch sein hohes Eigengewicht für Standfestigkeit sorgt.


Ahorn
Ist sehr hell, fast weiß, sehr strapazierfähig und hart, kann bis zu 500 Jahre alt werden. wird gerne für alle Gegenstände verwendet, die mit Lebensmitteln in Kontakt treten (Brotbretter, Kochlöffel...) Stark beanspruchte Flächen im Möbelbau werden aus Ahorn hergestellt, ebenso Streich- und Holzblasinstrumente. Ist allerdings teuer. Hat antibakterielle Wirkung, wird deshalb gerne auch für Baby- und Kleinkinderspielzeug eingesetzt. Wirkt durch die gleichmäßige Struktur ruhig, dauerhaft und besinnlich. Auch Ahorn ist ein Hartholz und wird als Rohstoff für Kubb-Spiele geschätzt. Auch dieses Holz ist schwer und schlagfest, allerdings auch sehr hell.


Birke
Birkenholz kann wegen seiner geringen Tragkraft als Bauholz kaum verwendet werden. Es ist je nach Herkunft leicht bis mittelschwer, aber sehr haltbar. Es ist sehr resistent gegen Trockenheit, aber auch gegen Feuchtigkeit. In der Wagnerei und Tischlerei war es einst sehr geschätzt. Man stellte daraus unter anderem Holzschuhe, Deichseln, Leitern, Fassreifen, Tische, Stühle und Wäscheklammern her. Die Farbe ist gelblich bis rötlich-gelb und ein sehr freundliches Holz für Möbel und Spielwaren. Frisch getrocknet und gehobelt kann es auch sehr hell wirken, dunkelt aber mit der Zeit nach. Durch dunkle Einschlüsse erscheint es bunter und lebhafter als Ahorn. Besonders das Birkenholz aus Mittel- und Nordeuropa ist für Kubb-Spiele ein gefragter Rohstoff, da es ein hohes Eigengewicht hat und, bei Herkunft aus nordeuropäischen Ländern, auch sehr hart ist. Deshalb sind viele direkt aus Schweden importierte Kubb-Spiele aus Birkenholz. Auch das aus Finnland stammende Mölkky-Spiel wird aus Birkenholz hergestellt.


Erle
Dezent gemasertes, mittel-hartes Holz mit schwacher Jahresringstruktur. Erle ist hellrötlich-braun bis rötlich-weiß gefärbt mit typischen, gebündelt auftretenden Holzstrahlen, kleinen Einschlüssen und Verwachsungen. Wer an die Erle denkt, dem kommt vielleicht das Gedicht vom Erlkönig in den Sinn. Unheimlich steigt die fantastische Erscheinung aus den Nebelschwaden eines düsteren Moors. Sein Reich behagt der Erle sehr, denn sie mag es gern feucht. Deshalb steht sie auch am Ufer freundlich gurgelnder Bäche und gemächlich fließender Flüsse. Was dem Baum recht ist – die Nähe zum Wasser – gilt auch für sein Holz: Unter Wasser verbaut, ist Erlenholz äußerst dauerhaft. Venedig soll größtenteils auf Erlenpfählen stehen. Ähnliche Eigenschaften wie die Birke hat auch die Erle. Manche Chargen können sich sehr ähnlich sein. Wird Erlenholz geölt oder lackiert, nimmt es einen angenehmen Farbton an, der sehr freundlich auf die Nutzer der jeweiligen Gebrauchsgegenständer aus Erlenholz wirkt.


Kiefer
Anmutiger Baum mit schlankem, biegsamem Stamm, der bis 30 Meter hoch werden kann. Nutzholz als Bauholz, für Fenster und Türen, Möbelbau, Fußböden, Erd- und Wasserbau. Gelbliche bis rötliche Farbe, dunkelt nach Lagerung und Lichteinwirkung stark nach. Das Holz zeigt klare Jahresringe (kann bis zu 300 Jahre alt werden), ist durch höheren Harzanteil schwerer und härter als das der Fichte, zählt aber, wie alle Nadelhölzer, zu Weichhölzern. Wird gerne für größere Holzspielzeuge wie zum Beispiel Schaukelpferde und Dekorationsartikel gebraucht. Auch bei Kubb-Shop.de gibt es ein Spiel aus dem Holz der Kiefer. Kiefernholz ist leicht zu bearbeiten, muss jedoch erst entharzt werden

Linde
Sehr helles bis gelblich-bräunliches Holz, weich, leicht spaltbar. Bleistiftholz. Sehr gut verwendbar für figürliche Schnitzarbeiten (z.B. hochwertige Weihnachtskrippen), Drechslerarbeiten. Wird gerne auch für Instrumenten- und Modellbau eingesetzt, früher auch für Holzlöffel und Schaufeln für Lebensmittel. Auch bei sehr hochwertige Kubb-Spielen, bei denen der König bildhauerisch veredelt ist, kommt Lindenholz zum Einsatz.

Rubberwood = Kautschukholz
Der Kautschukbaum (Hevea brasiliensis) – manchmal auch Gummibaum genannt – ist ein Baum und gehört zur Familie der Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae). Er erlangte große wirtschaftliche Bedeutung, weil der Saft des Kautschukbaumes (bekannt als Latex) für die Herstellung von Gummi verarbeitet werden kann. In der heutigen Zeit wird der Baum im sogenannten Kautschukgürtel (ungefähr 30° nördliche Breite bis 30° südliche Breite) angepflanzt. Die drei größten Produktionsländer sind Thailand, Indonesien und Malaysia.
Hevea brasiliensis erreicht eine Höhe von etwa 30 bis 40 Meter und sein Baumstamm einen Durchmesser von ungefähr 35 Zentimetern. Die Baumrinde hat eine graugrüne Färbung und die Verzweigung ist gleichmäßig. Die Blätter sind dreiteilig, dunkel bis hellgrün, mit einer markanten Nervatur. Nach etwa 5 bis 6 Jahren ist die Nutzpflanze alt genug für die Gewinnung des so genannten Naturkautschuks. Durch das Aufschneiden der Baumrinde mit einem speziellen Messer in spiralförmig zulaufenden Schnitten fließt es außerhalb des Phloem nach unten und wird in kleinen Eimern aufgefangen. Im Alter von etwa 25 Jahren stellt der Baum die Produktion von Latex ein, so dass der Baum gefällt und durch neue Pflanzen ersetzt werden muss. Das dabei anfallende Holz (~50 Mio. m³ pro Jahr) liegt mit seinem hellen, warmen Farbton im Trend und wird dank seiner hohen Härte (~6,2 nach Brinell und damit deutlich härter als z. B. Buche (~4,1), Ahorn (~4,7) oder Eiche (~4,3)) und seiner Unempfindlichkeit gegen Feuchtigkeitsschwankungen mehr und mehr auch für den Möbelbau und die Spielwarenindustrie eingesetzt. Die in Monokultur angebauten Pflanzen machen in manchen Ländern (z. B. Malaysia) schon einen Großteil des Möbelholzes aus.

Zurück
Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche genannten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt., diese beträgt derzeit 19%, zuzüglich Versandkosten. Preisänderungen, Irrtümer und Verfügbarkeiten vorbehalten. Alle Logos, Warenzeichen und Texte dieser Seiten sind geschützt durch ihre Eigentümer. Copyright by Kubb-Shop.de. Template © Plantillas.de